Die ketogene Diät für einen gesunden Lebensstil

Fett essen, Muskeln aufbauen und trotzdem abnehmen, ohne zu hungern? Die ketogene Diät macht’s möglich: Durch den weitgehenden Verzicht auf Kohlenhydrate können Sie mit viel Protein und gesunden Fetten Ihre Fettverbrennung ankurbeln, um sich gesunder, schlanker und dynamischer zu fühlen.

Ursprünglich war die ketogene Diät hauptsächlich bei Bodybuildern beliebt, weil sie Gewichtsverlust bei gleichzeitigem Muskelaufbau fördert. Bekannt wurde sie auch unter dem Begriff anabole Diät. Die ketogene Diät verzichtet hauptsächlich auf Kohlehydrate und Zucker und setzt dafür auf viel Protein und Fett.

Konkret heißt das, dass Sie sich – ähnlich wie bei der Paleo-Diät - von viel Fleisch, Käse, Eiern, Früchten und Gemüsen ernähren, dafür aber weitgehend auf Brot, Nudeln, Reis oder Kartoffeln verzichten.

Wie die Ketogene Diät funktioniert

Wichtig ist, dass Sie bei den täglich aufgenommenen Kohlehydraten unbedingt unter 30 Gramm bleiben, um den Insulinspiegel niedrig zu halten und dem Körper einen Versorgungsengpass vorzutäuschen – sonst wird der ketogene Effekt sofort verwirkt! Es dauert anfangs nämlich bis zu drei Tagen, bis die Diät ihre volle Wirkung entfaltet und die Ketose eintritt, weil der Körper sich auf ein ganz besonderes Notprogramm umstellt. Das sorgt dafür, dass weniger Fette angelagert und gleichzeitig mehr Wachstumshormone ausgeschüttet werden können. Dadurch, dass dem Körper Kohlenhydrate vorenthalten werden, begibt er sich auf die Suche nach alternativen Energiequellen und findet diese erfreulicherweise in Fetten: Das nennt man Ketose. Somit wird die Fettverbrennung natürlich ordentlich angekurbelt und Ihr Fitnesstraining optimal unterstützt.

ketogene_diät_1

Nach einer Umgewöhnungsphase werden Sie von der ketogenen Diät mit weniger Körperfett, einer strafferen Haut, einem gereinigten Körper und einem Boost an Lebensenergie belohnt. Aktuell gibt es sogar Studien, die die Wirksamkeit der ketogenen Diät bei Krebspatienten testen, denn Tumorzellen sollen durch Zucker wesentlich schneller und aggressiver wachsen.

Äußerst schmackhaft können gesunde Rezepte für die ketogene Diät selbstverständlich auch sein – sei es ein Omelette mit Zucchini und gebratenem Speck, oder gebackener Fetakäse mit Gemüsen nach Wahl und Olivenöl, Steak, Eier oder Nüsse. Verzichten müssen Sie allerdings weitgehend auf Nudeln, Kartoffeln, Brot und Reis. Achten Sie auf jeden Fall immer auf die enthaltenen Kohlehydrate.

ketogene_diät_2

Die ketogene Diät empfiehlt Ihnen etwa 2.500 Kilokalorien am Tag, bestehend aus 60% bis 70% Fett, 20 bis 30 % Eiweiß und auf jeden Fall unter 30 Gramm Kohlenhydraten, denn sonst gerät die Super-Fettverbrennungsmaschine namens Ketose wie oben beschrieben sofort wieder ins Stottern. Konzentrieren Sie sich bei Ihrer Ernährung auf viel abwechslungsreiches Gemüse, tierisches Fett und Proteinquellen aus biologischer Freilandhaltung (wie z.B. frisch gefangener Fisch, Nüsse oder Eier) für beste Qualität.

Alle drei Wochen können Sie Ihrem Körper einen sogenannten Refeed-Tag gönnen, an dem Sie ordentlich Kohlenhydrate tanken dürfen, um sich so eine Belohnung zu gönnen und einfach wieder mal etwas Abwechslung genießen zu können. Dieser Tag ist aber nicht notwendig und kann auch einfach ausgelassen werden, wenn Sie keinen Bedarf dazu haben und sich bereits rundum Dank Ketose wohl fühlen.

Haben Sie auch bereits Erfahrungen mit der ketogenen Diät gesammelt? Dann lassen Sie es uns bitte in den Kommentaren wissen!

Category Tags