Mit diesen Hausmitteln halten Sie Ihre Frühjahrsallergie in Schach

Rüsten Sie sich jetzt optimal aus, um den lästigen Allergien im Frühling den Kampf anzusagen! Mit diesen natürlichen Hausmitteln wird Ihnen das gelingen!

Der Frühling ist da und mit ihm nicht nur der Sonnenschein und wärmere Temperaturen, sondern auch die unerwünschte Pollenplage. Pollen lösen bei vielen Menschen den sogenannten Heuschnupfen aus, welcher Niesattacken, laufende Nasen und juckende Augen mit sich bringt –mittlerweile sind 30% von uns davon betroffen.

Mit diesen nützlichen Hausmitteln wird es Ihnen gelingen, diese Beschwerden zu lindern:

Die drei magischen Gewürze
Die Gewürze Ingwer, Knoblauch und Cayennepfeffer können einen wesentlichen Beitrag im Kampf gegen Pollenallergien leisten. Diese magischen Hausmittel beugen Allergien nicht nur vor, sondern erleichtern auch die Symptome und verflüssigen den unangenehmen Schleim.

Lange, heiße Dusche
Nach einem langen Tag ist es das Beste, sich eine heiße, entspannende Dusche zu gönnen. Der Dampf wird Ihre Nebenhöhlen befreien, damit Sie wieder leichter durchatmen können und das Wasser wird sämtliche Pollen, die sich an Ihrem Körper festgeheftet haben, abspülen.

Entspannung
In Stresssituationen ist der Körper leider anfälliger für Allergien. Warum? Sobald unser Cortisol-Spiegel nämlich ansteigt, hat das negative Auswirkungen auf unser Immunsystem. Deswegen ist es zu stressigen Zeiten noch wichtiger, genügend Schlaf zu bekommen und sich die Zeit für Entspannung und Meditation zu nehmen, um die Gedanken klären zu können.

Blütenpollen
Bekämpfen Sie die Wurzel des Übels mit Hilfe von lokalen Blütenpollen. Bauen Sie Ihr Immunsystem schon vor der Pollen-Saison auf, indem Sie sich im Alleingang gegen Pollen immun machen und Ihr Immunsystem stärken. Streuen Sie eine kleine Portion der Blütenpollen über Ihr griechisches Jogurt oder über einen warmen Haferflocken-Brei und tricksen Sie die Allergie aus.

Eukalyptusöl
Das pflanzliche, duftende Öl ist dank seiner entzündungshemmenden Eigenschaften ein bekanntes Hausmittel bzw. eine nützliche Waffe im Kampf gegen Allergien. Reiben Sie etwas davon auf Ihre Brust und Sie werden bemerken, dass Sie wieder leichter durchatmen können.

Nasenspülung
Es ist vielleicht nicht das angenehmste aller Hausmittel, aber eine regelmäßige Nasendusche kann Ihnen helfen, die Pollen-Saison ohne größere Probleme zu überstehen. Sie hilft, die Nasengänge zu reinigen und den Schleim loszuwerden. Durch das Einbringen einer größeren Menge Wasser durch ein Nasenloch, werden die Nasengänge gereinigt und das Wasser läuft schließlich aus dem anderen Nasenloch wieder heraus.

Frühjahrsputz
Pollen haben die lästige Angewohnheit, uns bis in unsere eigenen vier Wände zu verfolgen. Dies geschieht, wenn wir die Fenster öffnen, oder wenn wir Sie von draußen mit hineintragen, indem diese an unseren Schuhen haften bleiben. Es ist doch so: Staub ist grundsätzlich nicht vorteilhaft für Menschen, die anfällig für Allergien sind. Lüften und entstauben Sie Ihr Heim so oft es geht- dann lässt sich die Pollen-Gefährdung in Ihrem Zuhause verringern!

Category Tags