Tipps für die richtige Pflege Ihrer Haut im Sommer

Das erste, was man sieht, wenn man in den Spiegel schaut, ist die Haut. Der Sommer ist endgültig da, deshalb ist es Zeit für unsere Tipps, worauf man bei der Pflege der Haut in dieser warmen Zeit besonders achten sollte.

Die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers. Sie schützt ihn vor äußeren Einflüssen und reguliert Wasserhaushalt und Körpertemperatur. Nach den kalten Wintertagen ist es ratsam, den Frühling zu nutzen, um die Haut zu regenerieren und mit einer Feuchtigkeitspflege auf den Sommer vorzubereiten.

Beginnen Sie mit den Basics, der normalen Reinigung der Haut, und wählen eine Feuchtigkeitslotion, die den Ansprüchen Ihrer Haut gerecht wird.

Was noch?

Ernährung. Die Bestandteile Ihres täglichen Speiseplans bestimmen die Gesundheit Ihrer Haut.

Versuchen Sie gesunde Fette, z.B. in Avocados, Olivenöl und (ungesalzenen) Nüssen, in Ihre Ernährung aufzunehmen. Sie enthalten entzündungshemmende Eigenschaften und Vitamin E, das die Haut vor Oxidation schützt. Auch Fisch ist der Freund Ihrer Haut, da Lachs und Makrele den Körper mit den lebenswichtigen Omega-3-Fettsäuren versorgen.

Wenn man zu allergischen Reaktionen, wie Hautrötungen, Schwellungen und Juckreiz neigt, sollte man seine Haut mit einer extra Pflege verwöhnen. Vollkorngetreide und Bierhefe sind gute Verbündete, wenn es um die Vorbeugung von Hautirritationen und Trockenheit geht. Diese Zutaten liefern komplexe B-Vitamine. Vollkorngetreide helfen, im Gegensatz zu verarbeiteten Arten, den glykämischen Index stabil zu halten und Müdigkeitsanfällen vorzubeugen.

Auch Vitamin C spielt eine wichtige Rolle in Bezug auf die Gesundheit der Haut. Es enthält Kollagen und ist ein indirekter Feuchtigkeitsspender. Sie finden es in vielen natürlichen Lebensmitteln wie Zitrusfrüchten, Kohl, Brokkoli, Tomaten und Paprika. Diese Gemüsesorten liefern dem Körper außerdem viele wichtige Mineralstoffe.

Gewürze wie Kurkuma, das man in den meisten Curry-Gerichten findet, enthalten Antioxidantien und wirken schützend gegen UV-Strahlen. Wenn Sie bisher Kurkuma noch nicht verwendet haben, sollten Sie es einmal bei Ihren Gerichten hinzufügen. In der Kombination mit schwarzem Pfeffer und Olivenöl wird es besonders gut vom Körper aufgenommen. Außerdem gibt es viele verschiedene Tees mit beruhigender und antiseptischer Wirkung, um Hautirritationen zu lindern. Kamille, Thymian und Lavendel eignen sich besonders gut.

Bedenken Sie immer, dass die Nahrungsmittel, die Sie täglich zu sich nehmen, der Schlüssel zu Ihrer Gesundheit sind.

Category Tags