Workout im Arbeitsalltag integrieren

Untersuchungen haben gezeigt, dass die Schäden durch zu langes Sitzen am Arbeitsplatz bereits als Äquivalent zu den Schäden, die unser Körper durch Zigaretten erleidet, gesehen werden können. Wenn die Aussage „Sitzen ist das neue Rauchen“ also wirklich stimmt, dann ist es jetzt an der Zeit, dem „sitzenden Lebensstil“ Einhalt zu gebieten und daraus resultierenden Schäden vorzubeugen.

An einem durchschnittlichen Tag fahren wir mit dem Auto zur Arbeit, nehmen den Bus und arbeiten stundenlang am Schreibtisch, bis wir uns abends gemütlich auf die Couch fallen lassen, um uns nach dem langen Arbeitstag auszuruhen. Dabei gibt es einen gemeinsamen Nenner: Sitzen beansprucht dabei den Großteil unserer Zeit – und hat sehr negative Auswirkungen auf unsere Gesundheit.

Nutzen Sie jede Gelegenheit für Bewegung untertags aus. Sie müssen vom 1. in den 4. Stock? -Nehmen Sie das Treppenhaus und nicht den Aufzug! Sie erwarten ein langes Telefonat? -Spazieren Sie doch während des Telefonats oder führen dies im Stehen aus. Sie wollen ein Meeting abhalten?- Wie wär’s mit einem „stehenden“ Meeting– so können auch Ihre Mitarbeiter von den gesunden Vorteilen profitieren.

Schon allein diese kleinen Veränderungen werden Ihre Energie steigern und die Gewichtsbalance und die allgemeine Gesundheit fördern. Außerdem können die Organe und Muskeln durch die aufrechte Position im Stehen wieder „durchatmen“ – lange genug wurden sie durch die Haltung im Sitzen zusammengedrückt. So viele Tipps – aber wie fängt man am besten an? Probieren Sie unsere Trainingstipps für die Mittagspause und führen Sie diese mindestens zweimal täglich aus. Vom Schreibtisch aufstehen und gehen sollten Sie mindestens einmal pro Stunde.

Category Tags